© ALEX LICHT LANDTAGSABGEORDNETER

Pressemitteilungen

15.02.2017, 07:08 Uhr

Verkauf Flughafen Hahn

Alexander Licht: "Warum liegt noch kein Businessplan vor?"

 

 Verkauf Flughafen Hahn

Alexander Licht:
Warum liegt noch kein Businessplan vor?
Nach seiner China-Reise hat Innenminister Lewentz gegenüber der Presse über den Verkaufsprozess des Flughafens Hahn berichtet. Da-bei sind zahlreiche Fragen offen geblieben. Dazu erklärt der stellvertre-tende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Licht:
„Die Informationen über das Ergebnis der China-Reise und über den konkre-ten Stand der Verkaufsverhandlungen lassen viele Fragen offen. Insbeson-dere fällt auf, dass sich die Landesregierung nach ihren eigenen Angaben bisher keinen Businessplan hat vorlegen lassen, obwohl dieser zur Beurtei-lung der konkreten Pläne der Käufer und deren Erfolgsaussichten unver-zichtbar ist. Wir werden dem in der kommenden Plenarsitzung mit einer Mündlichen Anfrage nachgehen.“
Unsere Fragen im Einzelnen:
1. Wurden im Zusammenhang mit den Gesprächen mit HNA und der Pro-vinzregierung bereits konkrete Vereinbarungen getroffen/unterschrieben (bitte ggf. erläutern)?
2. Wurden diese Vereinbarungen mit der EU-Kommission abgestimmt (bitte ggf. erläutern)?
3. Aus welchen Gründen hat die Landesregierung bislang darauf verzichtet, sich einen Businessplan vorlegen zu lassen (bitte in der Antwort auch darauf eingehen, dass im ersten – gescheiterten – Verkaufsverfahren laut Ausschreibung die Vorlage eines Businessplans zwingende Voraus-setzung war)?
4. Aus welchen Gründen ist die Gründung einer neuen Erwerbsgesellschaft nötig und wer soll mit welchen Anteilen hieran beteiligt sein?
Eine Presseinformation der CDU-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
 
 

© ALEX LICHT LANDTAGSABGEORDNETER | IMPRESSUM